Bielefeld den 2.9.2018

Eine Lichtschutzblende für mein 27" Monitor von Eizo muss her! Aber nicht unbedingt von Eizo als Original und erst recht keine Nachbauten die per Klettband am Monitor befestigt werden. Wer möchte schon seinen Monitor mit Klebeband verzieren. Die Bastelanleitungen die ich im Netz gefunden habe sind auch jenseits von gut und böse da auch dort mit Klebeband und Klettbändern gearbeitet wird. Ich bin kein Ordnungsfanatiker aber das muss ja nicht sein wenn es sich vermeiden lässt.



Ich habe nach ein paar Tagen grübeln die Lösung für meinen 27" Eizo gefunden! Günstig wenn man keine zwei linken Hände hat (25 Euro). Sehr leicht mit nur 600 Gramm und trotzdem sehr stabil. Und extrem schnell (5 Sekunden) auf und abgesetzt. Also ein Leichtgewicht das auch leicht zu handhaben ist wie ihr auf den nachfolgenden Fotos sehen könnt. Achtung! Die Fotos sind in den Tiefen extrem aufgehellt damit man was sieht, eigentlich ist das Material fast Schwarz.







Auf diesen Fotos sieht man schön das Prinzip dieser Lichtschutzhaube. Hinten an der oberen Platte befindet sich ein großer Winkel der hinter den Monitor greift und die Haube hält. Und innen an beiden Seitenteilen befindet sich ein kleiner Winkel der dann am vorderen Rand des Monitors  anliegt. Das war es auch schon. Funktioniert natürlich nur so lange man keinen randlosen (rechts, links und unten) Monitor besitzt.

Was braucht ihr nun um diese Lichtschutzhaube zu bauen?



Drei Zuschnitte und ein paar Kunsstoffwinkel. Dazu noch einen vernünftigen Kunsstoffkleber und ein Cuttermesser plus Linieal aus Metall zum Zuschneiden. Das bekommt ihr alles im Baumarkt. Bei der Platte handelt es sich um eine 3 mmm Hartschaumplatte (100 x 50 cm) in Schwarz die sich wunderbar schneiden lässt. A und B sind die Seitenteile und C die Deckplatte.

Deckplatte C
Die Länge der Deckplatte muss Monitorlänge haben plus zwei mal Materialstärke, also in diesem Fall plus 6 mmm. Die Seitenteile kommen unter die Deckplatte!



 Bei der Tiefe habe ich mich an Originalmaße gehalten die bei käuflichen Lichtschutzblenden etwa 17 cm betragen. Dazu kommt dann noch die Monitortiefe, die bei meinem Eizo 3 cm beträgt, also ist die Deckplatt 20 cm Tief.

Seitenteile A + B
Natürlich haben die beiden Seitenteile auch eine Tiefe von 20 cm und eine Monitorgehäusehöhe. Die Tiefe muss ja auch hier die 3 cm plus haben da die Seitenteile am Monitor aussen anliegen sollen.

Kunststoffwinkel
Die habe ich auf Verdacht gekauft, lag aber richtig mit meiner Vermutung. Je einen Meter 20 x 25, 20 x 10 und 15 x 15 mm.
Der 20 x 25 mm Winkel ist für die obere Deckplatte hinten, wobei die 25 mm hinter den Monitor greift. Die 15 x 15 mm Winkel sind für die Verbindung der Seitenteile und Deckplatte. Diese habe ich dann, weil noch etwas übrig war, aussen und innen verklebt. Nur aussen war auch stabil aber bevor der Rest nur rum liegt habe ich den lieber innen zusätzlich verbaut.

Aber Achtung! Der innere Winkel muss zum Monitor hin kürzer werden (mindestens Monitortiefe) da sonst die Deckplatte und Seitenteile nicht am Monitorgehäuse anliegen würden sondern der innen verklebten Winkel auf dem Gehäuse liegt. In dem Fall würde ja ein Lichtspalt entstehen.

Den 20 x 10 mm Winkel habe ich dann für die obere Deckplatte vorne benutzt um Stabilität gegen Durchhängen zu haben.


Übersicht der Lichtschutzblende



Hier noch eine Übersicht der fertigen Lichtschutzblende. Der zwischen den Pfeilen liegende Bereich ist für den Monitorrand. Die beiden Winkel an den Seitenteilen links und rechts sollten das entsprechende Maß eurer Monitortiefe zum Rand haben. Sonst sitzt die Lichtschutzblende nicht gerade am Monitor.

Der kleine Schlitz von 5 mm an der hinteren Deckplatte ist für das USB-Kabel vom Spyder zum Kalibrieren. Auf eine Klappe oder Deckel in der Abdeckplatte habe ich verzichtet. Die Lichtschutzhaube ist so extrem leicht das man die auch mit einer Hand anheben kann, den Spyder vor den Monitor hängt und wieder einhängt. Das passiert eh nur alle 2-3 Monate. Echte Maße habe ich hier nicht geliefert da jedes Monitorgehäuse etwas anders aufgebaut ist. Wer basteln will und kann sollte die Maße auch selbst abnehmen können. Hier ging es nur darum das Prinzip zu vermitteln.

Sollte jemand tatsächlich einen extrem schmalen Rand links und rechts am Monitor haben aber der untere Rand hat ein paar Zentimeter Höhe benutzt nur diesen zur Anlage der Seitenteile. Hält sicherlich bei 600 Gramm Gesamtgewicht und vernünftigen Kleber.

LG Peter