Bielefeld den 22.1.2016 Nachtrag 6.2.2016

Jetzt war es so weit, Fotos Kaschieren war angesagt. Nach dem einige Fotos in 60 x 40 schon ewig an der Wand hingen traten erste Wellen auf die nun wirklich nicht sonderlich gut aussehen. Dazu kommt noch das eine Luxusbestellung bei WhiteWall überhaupt nicht meinen Erwartungen entsprach, auch schon länger her. Aber eins nach dem anderen.


Nach 2 Jahren wurde es höchste Eisenbahn Bilder zu wechseln, die Wellen im Papier waren einfach nicht mehr zu übersehen. Und, meine letzten beiden Fotos in 100 x 70 cm zeigten recht schnell was es bedeutet wenn Fotos nicht kaschiert sind. Kaschiert bedeutet einfach das Fotos auf Karton mittel abziehbarer Folie auf diesen Karton aufgeklebt werden. Also erst einmal im Netz gestöbert was es so im Angebot gibt. Da ich die Fotos eh in Bilderrahmen packe kamen die dicken Varianten mit 5 mm nicht in Frage. Über Amazon bin ich dann Soobsoo.de gelandet. Die Stärke von 1,5 mm sollte ausreichend sein um zukünftig Wellen zu verhindern. Ein Kaschierkarton in 60 x 40 für knapp 6 Euro ist in Ordnung, plus einen Abzug bei Saal sind das dann pro Bild 15 Euro. Da kenne ich also wesentlich teurere Anbieter. Also gleich eine Bestellung getätigt für 5 x 60 x 40, 1 x 60 x50 und 4 x 40 x 3. Da es 60 x 50 bei diesem Anbieter nicht gibt also einmal 50 x 70 genommen, der wird dann zugeschnitten. Gespannt war ich auf die Art der Verpackung. Pappe in 1,5 mm auf dem Versandweg, richtig wohl war mir nicht dabei. Aber es kam anders wie erwartet. Die Lieferung war rasend schnell. Abends um 22:00 bestellt und am übernächsten Tag reichte mir der Postbote ein echt riesiges Paket. Ohha …. Die haben sich aber Mühe und Gedanken gemacht. Die Kartons waren verpackt als wenn es nach Übersee gehen müsste, sehr vorbildlich! Nicht nur schnell sondern auch verpackt das man schon mit rohe Gewalt anwenden müsste um hier einen Schaden zu erreichen. Die Umverpackung ist 90 x 65 und insgesamt 6 cm dick. Das war aber noch nicht alles. Nach dem Öffnen erwartete mich eine weitere Verpackung von ca. 3mm. Und darin kamen dann erst die Klebekartons zum Vorschein die ebenfalls noch einmal in Folie verpackt waren. Wenn das nicht vorbildlich ist dann weiß ich auch nicht. Ich bin mir jetzt schon sicher wohin meine nächste Bestellung geht! Die Bilder in 100 x 70 kommen ja auch noch dran.



Das Kaschieren ... noch nie gemacht und gespannt was draus wird. Im Vorfeld war mir aber schon klar das hier zwei Aluwinkel her müssen. Ich kann mir nicht vorstellen das es einfach so frei Schnauze mit dem Folie abziehen und aufkleben vernünftig klappen kann. So war es dann auch! Gut das ich die Winkel schon vorher als Reste in der Firma bekommen habe. Einfach mittels Klemmen, Schraubzwingen oder sonst was in der Art auf einem Tisch im rechten Winkel aufspannen und schon kann es losgehen.

Karton in die Ecke legen, gut einen Zentimeter die Klebefolie abziehen und knicken. Das Ganze geht nur so da man danach ja unter das Bild greifen muss um die Folie langsam abzuziehen.

Dann das Bild auf der Längsten Seite am Rahmen anlegen und langsam nach vorn ziehen. Und genau hier beginnt das schwierigste an der ganzen Sache. Das Bild leicht an den anderen Aluwinkel anschlagen lassen und nach unten auf den Karton drücken. Wer hier keine Sorgfalt walten lässt hat schon verloren. Beim ersten Versuch bin ich vielleicht einen halben Millimeter daneben gelandet aber glaubt mal nicht das man da wieder was abziehen kann. Dran ist dran und schief ist schief! Das klebt auf Anhieb und ein Zurück gibt es nicht mehr. Zum Glück endete mein Versuch gut da der Winkel passte und es bei dem halben Millimeter blieb.

Nach dem erste Zentimeter verklebt ist greift man unter das Bild und zieht die Folie vorsichtig immer ein bis zwei Zentimeter ab und streicht davor mit den Finger leicht drüber. Da ich mattes Papier bevorzuge konnte ich hier auf ein Tuch verzichten. Wer Glanzpapier haben möchte sollte ein passendes Tuch zum drüber streichen bereithalten. Tja, und so geht man dann Schritt für Schritt weiter bis das ganze Bild aufgeklebt ist.

Das war ohne Probleme zu bewerkstelligen und bei 60 x 40 kann man das auch gut allein machen.

Wenn aber meine Bilder 100 x 70 cm dran sind wird es ohne Hilfe nichts werden, da bin ich mir absolut sicher.

Das Resümee für mich nach dem Kaschieren:
Locker bleiben ist alles halb so wild und wer nicht gerade zwei linke Hände hat kann hier nichts falsch machen. Pro Bild waren es 5 Minuten und schon hingen die Fotos samt Bilderrahmen wieder an der Wand. Bei Ebay würde man jetzt sagen "Gerne wieder" und das trifft hier auch zu.

LG Peter

Nachtrag 6.2.2016:
Da alles so gut geklappt hatte kamen nun meine beiden Problemfälle dran. Zwei Ausbelichtungen im Format von 100 x 70 cm die inzwischen doch reichlich Wellen zeigten. Also wieder bei Soobsoo über Amazon Klebekarton im passenden Format bestellt. Diesmal aber 3 da ich nicht wirklich überzeugt war das diese Aktion noch klappen wird. Im Zweifelsfall hätte ich eben 2 neue Bilder bei Saal bestellt. Tja ... erst einmal überlegt wie ich die Sache angehen soll, für das Format hatte ich keinen Winkel zum anlegen. Also Freihand das Bild ausgerichtet und zu Anfang in der Mitte mit Bücher beschwert. Das wichtigste ist der erste Zentimeter, wenn das nicht klappt dann war es das. Entsprechend ordentlich den Anfang sauber von der Mitte nach außen hin angedrückt, diesmal habe ich vorher Stoffhandschuhe besorgt. Mit Abziehen ist dann ja nichts mehr. Bücher entfernt und Zentimeter für Zentimeter weiter gemacht. Ich habe es eigentlich nicht geglaubt .... aber schaut selbst wie die beiden Bilder vorher waren (links) und nach dem Kaschieren (rechts).


Die Bilder sind gerettet und hängen wieder an der Wand !



Zukünftig also alles was neu kommt gleich Kaschieren und gut ist. Die 10 Euro für ein Bild in 100 x 70 machen den Kohl ja auch nicht fett ;-)

LG Peter